Montag, 20. Februar 2017

Franchise-System SCHMIDT Küchen schafft den Sprung auf 500-Mio-Jahresumsatz

Der französische Branchenprimus mit Wurzeln im Saarland meldet einen Rekordumsatz und baut seine Marktpräsenz in Deutschland aus. 

SCHMIDT Küchen und Wohnwelten setzt seinen Wachstumskurs in Europa weiter fort. Das 1934 im Saarland gegründete Unternehmen SCHMIDT zählt zur deutsch-französischen SCHMIDT GROUPE und erzielte im Wirtschaftsjahr 2016 einen Umsatzschub von 14 Prozent auf 500 Millionen Euro. 


Der Fachhandelsumsatz einschließlich der von Kooperationspartnern gelieferten Elektroeinbaugeräte beziffert sich mit einem Plus von rund neun Prozent zum Vorjahr auf 1,527 Milliarden Euro. Das Traditionsunternehmen ist der führende Küchenhersteller Frankreichs und der fünftgrößte europäische Fabrikant. Im Ranking der Einrichtungsbranche in Europa steht die SCHMIDT GROUPE auf dem 15. Platz. 

Das in dritter Generation von Anne Leitzgen geführte Familienunternehmen beschäftigt 1.534 Mitarbeitern – davon 150 in Deutschland. Der Vertrieb in 27 Ländern erfolgt über derzeit 718 Exklusivhändler, die unter den Marken „ SCHMIDT – Küchen und Wohnwelten“ international und zusätzlich unter „cuisinella“ ausschließlich in Frankreich ein Mono-Marken-Partnerhaus auf Franchise-Basis betreiben und insgesamt rund 5.200 Mitarbeiter beschäftigen. 

Im Fokus der künftigen Expansion stehen Spanien und Deutschland. So soll sich die Anzahl der SCHMIDT-Partnerhäuser hierzulande von aktuell 46 weiter erhöhen. „Wir suchen Mitunternehmer, die ihr technisches Verständnis mit verkäuferischem Geschick kombinieren möchten, um sich eine eigene Existenz aufzubauen“, sagt Christian Kockler, Geschäftsführer der SCHMIDT Küchen GmbH &Co. KG in Deutschland, und fährt fort: „Vom Training über die Objektplanung bis zum Marketing bieten wir unseren Franchisenehmern ein in Europa über 700 Mal im Markt erprobtes Geschäftskonzept an.“ 

https://www.schmidt-kuechen.de/

Frühstücken Sie beim „ROOKIE“ FRANCHISE LOUNGE BREAKFAST am 19. Mai mit rund 20 jungen und innovativen Franchise-Systemen (möglicherweise die Marktführer von Morgen). Lernen Sie diese durch persönliche Gespräche, Vorträge und 1:1 Gespräche intensiver kennen. Buchen Sie jetzt Ihre Teilnahme: www.franchise-breakfast.de 

FRANCHISE LOUNGE: Die etwas andere Franchise Plattform! www.franchise-lounges.de         
FRANCHISE FINANCING: Gründer brauchen Kapital! www.franchise-financing.de

Es isch Knödelzeit mit Südtiroler Speisen - Starten Sie mit einem KnödelKönig Foodtruck oder einem Restaurant!

Das Thema Foodtruck hat sich in den letzten Jahren rasant entwickelt: Rollende Küchen erobern die Straßen! 

Mittlerweile sind Foodtrucks fester gastronomischer Bestandteil in deutschen Großstädten und von dort nicht mehr wegzudenken. Ob tägliches Mittagsangebot, Foodtruck-Event oder Streetfood-Festival. Der urbane, trend-und ernährungsbewusste Großstädter schätzt das mit Liebe und Freude zubereitete Essen auf der Straße.


Auch das klassische Catering wird durch den Foodtruck-Trend kräftig aufgemischt. Immer mehr Unternehmen, aber auch Privatleute setzen auf die unkomplizierte Art, Gäste mit leckerem Essen und besonderem Flair zu bewirten. Viele Start-Up´s, aber auch professionelle Gastronomen folgten bereits dem Beispiel der mobilen Küche. 

KnödelKönig bingt mit den Südtiroler Spezialitäten Bewegung in den Streetfood Markt. Die ersten Foodtrucks sind seid einem Jahr im Einsatz. Der Start mit dem KnödelKönig kann mit einem Foodtruck, Anhänger oder einem Restaurant realisiert werden.

Knödelkönig Manufaktur 

Wir verwenden nur hochwertige Rohstoffe aus der Umgebung. Der hervorragende Geschmack unserer Produkte ist auf die Top Qualität der Rohstoffe zurückzuführen. Unser Knödel Produzent verwendet keine zusätzlichen Aromen, Konservierungsstoffe oder Geschmacksverstärker. Alle Produkte werden beim Produzenten tiefgekühlt. Dadurch bleibt die hohe Qualität erhalten. Die Knödel und Schlutzkrapfen sind nach unserer Rezeptur kreiert und werden von Hand hergestellt.

Die Bestseller

  • Speckknödel mit Sauerkraut 
  • Geräucherte Bauernhauswurst mit Speckknödel  
  • Käsenocken als vegetarischer Teller
  • Schlutzkrapfen mit Spinatfülle,auch als Vegane Version erhältlich
  • Schlutzkrapfen mit Apfel-Feige-Nuss und Apfelmus als süße Version 
  • Als Höhepunkt saisonbedingt:  Marillenknödel oder Zwegschgenknödel

Die Speisekarte ist erweiterbar mit Steinpilz Schlutzkrapfen, Schlutzkrapfen mit Kürbis Fülle, Ziegenkäse Fülle, Schafskäse Fülle, Pfifferling Fülle, Rotebeeteknödel, Kürbisknödel, Spinatknödel, Kässepressknödel, MozartKnödel und vieles mehr. Saisonabhänig gibt es auch Spargelteigtaschen, Bärlauchteigtaschen und im Herbst Teigtaschen mit Kastanienfülle

Durch den systematischen und erprobten Einbau unserer professionellen Küche, können zwei Personen ca. 150 Portionen in einer Stunde anfertigen und ausgeben. Die Systemküche wird von uns vorgegeben, sodass ein reibungsloser optimaler Ablauf gegeben ist. Wir stellen einen komplett eingerichteten Foodtruck, Verkaufsanhänger, nach unseren Vorgaben der KnödelKönig Systemküche ausgebaut, zur Verfügung.

Wir bieten unseren Franchise-Partnern:

Ein durchdachtes und ausgereiftes Konzept
Unterstützung bei der Standortauswahl
Unterstützung beim Ladendesign für den gewählten Standort
Umfangreiche Schulung und Ausbildung der Franchise-Partner
Sehr gute Einkaufskonditionen
Permanente Weiterentwicklung zum Erhalt und zur Steigerung der Attraktivität
Fortlaufende Qualitätssicherung und Coaching vor Ort

http://www.franchise-lounges.de/franchisesysteme/gastronomie-allgemein/knoedelkoenig.html

Frühstücken Sie beim „ROOKIE“ FRANCHISE LOUNGE BREAKFAST am 19. Mai mit KnödelKönig und rund 20 jungen und innovativen Franchise-Systemen (möglicherweise die Marktführer von Morgen). Lernen Sie diese durch persönliche Gespräche, Vorträge und 1:1 Gespräche intensiver kennen. Buchen Sie jetzt Ihre Teilnahme: www.franchise-breakfast.de 

FRANCHISE LOUNGE: Die etwas andere Franchise Plattform! www.franchise-lounges.de         
FRANCHISE FINANCING: Gründer brauchen Kapital! www.franchise-financing.de 

Freitag, 17. Februar 2017

Town & Country Haus, Deutschlands richtungsweisender Hausanbieter, hatte zum traditionellen Neujahrsempfang mit 300 Teilnehmern geladen

Auszeichnungen für Town & Country-Partner

Town & Country Haus, Deutschlands richtungsweisender Hausanbieter, startete mit Neujahrsempfang ins 20. Jahr der Unternehmensgeschichte. Vorträge und Workshops zur Digitalisierung sowie Auszeichnung der erfolgreichsten Franchise-Partner standen im Mittelpunkt.

Behringen/Kassel. Die gute Stimmung der rund 300 Teilnehmer beim traditionellen Neujahrsempfang von Town & Country Haus Ende Januar in Kassel war vorprogrammiert. Schließlich hatte der Massivhausanbieter gerade das erfolgsreichste Jahr der Firmengeschichte abgeschlossen, wie Unternehmensgründer Jürgen Dawo in seiner Rede betonte. Mit 4.188 verkauften Häusern wurde nicht nur der Vorjahresrekord gebrochen, sondern erstmals auch die Marke von über 4.000 verkauften Häusern pro Jahr deutlich übertroffen. 


Eine besonders starke Entwicklung zeigten dabei viele der bestehenden Partnerunternehmen. „2017 wollen wir nicht nur dieses hohe Niveau halten, sondern gemeinsam mit unseren Franchise-Partnern, die vielerorts die lokale Marktführerschaft innehaben, weiteres Wachstum generieren“, erklärt Jürgen Dawo, der Town & Country Haus gemeinsam mit seiner Frau Gabriele 1997 gegründet hatte. 

Kommunikation in digitalen Zeiten

Und so gehört es zur Tradition, dass auf dem Neujahrsworkshop nicht nur Bilanz gezogen, sondern vor allem der Blick in die Zukunft gerichtet wird. Unter dem diesjährigen Motto „Kommunikation in digitalen Zeiten“ bot die Veranstaltung für die Franchise-Partner eine Vielzahl an Vorträgen und Workshops mit Top-Referenten und Führungskräften des Town & Country-Systems. 

Das Themenspektrum reichte von wertschätzender Kundenkommunikation über die psychologischen Grundlagen des Hausverkaufs, den professionellen Umgang mit Social-Media bis hin zu den Möglichkeiten der Netzwerkarbeit und der erfolgreichen Mitarbeiterführung und -motivation. Vorgestellt wurden zudem auch Neuerungen und Weiterentwicklungen der Häuser in puncto Design und Technik. 

65 Franchise-Partner geehrt

Einer der Höhepunkte der Veranstaltung stellte am Abend die feierliche Auszeichnung der erfolgreichsten Franchise-Partner in verschiedenen Kategorien dar. Bei den „Franchise-Partnern im Hausbau“ standen Peter Krywald, Lutz Ludwig und Ronald Kaszemekat sowie Torsten Henke und Frank Winkler ganz oben auf dem Treppchen – etwa 100 Markenhäuser hatten diese jeweils im Jahr 2016 gebaut. Bei den „Franchise-Partnern im Hausbau“ wurden Thomas Prigand, Sylvia Meier und Martin Scheurmann in der Kategorie „Verkaufsleitung“ ausgezeichnet. 

Der begehrte Qualitäts-Award ging in diesem Jahr an Volker und Carsten Penkwitt, Thomas Brechel und Manfred Kunath. Insgesamt wurden 65 Franchise-Partner im Hausbau und im Hausverkauf geehrt, darunter auch Auszeichnungen für eine besonders hohe Kundenzufriedenheit, die besten Neueinsteiger und die besten Gebietsauslaster. 

Über Town & Country Haus: 

Das 1997 in Behringen (Thüringen) gegründete Unternehmen Town & Country Haus ist der richtungsweisende Massivhausanbieter in Deutschland mit über 300 Franchise‐Partnern. Seit 2007 ist Town & Country Haus der Anbieter mit den meistgekauften Markenhäusern. Im Jahr 2016 verkaufte die Town & Country Haus Gruppe 4.188 Häuser und erreichte einen Auftragseingang  von 772,5 Mio EURO. Euro beim Auftragseingang. 36 Typenhäuser bilden die Grundlage des Geschäftskonzeptes, die durch ihre Systembauweise preisgünstiges Bauen bei gleichzeitig hoher Qualität ermöglichen. 

Für neue Standards in der Baubranche sorgte Town & Country Haus  mit der Einführung des im Kaufpreis eines Hauses enthaltenen Hausbau‐Schutzbriefes, der das Risiko des Bauherrn vor, während und nach dem Hausbau reduziert. Mit der Entwicklung von Energiesparhäusern trägt Town & Country Haus der Kostenexplosion auf den Energiemärkten Rechnung.

Für seine Leistungen wurde Town & Country Haus mehrfach ausgezeichnet: So erhielt das Unternehmen zuletzt 2013 den „Deutschen Franchise‐Preis“. Für seine Nachhaltigkeitsbemühungen wurde Town & Country Haus zudem mit dem „Green Franchise‐Award“ ausgezeichnet. 2014 wurde Town & Country Haus mit dem Preis „TOP 100“ der innovativsten Unternehmen im deutschen Mittelstand ausgezeichnet.


Frühstücken Sie beim „ROOKIE“ FRANCHISE LOUNGE BREAKFAST am 19. Mai mit rund 20 jungen und innovativen Franchise-Systemen (möglicherweise die Marktführer von Morgen). Lernen Sie diese durch persönliche Gespräche, Vorträge und 1:1 Gespräche intensiver kennen. Buchen Sie jetzt Ihre Teilnahme: www.franchise-breakfast.de 

FRANCHISE LOUNGE: Die etwas andere Franchise Plattform! www.franchise-lounges.de         
FRANCHISE FINANCING: Gründer brauchen Kapital! www.franchise-financing.de 

Baustellentermin - Block House eröffnet erstes Restaurant in Wien! Bezirksvorsteher Markus Rumelhart enthüllt das Herzstück von Wiens neuestem Steak-Highlight

Der Countdown für die Eröffnung des ersten Block House Steakrestaurants in Wien läuft auf Hochtouren. Am Donnerstag enthüllte Markus Rumelhart, Bezirksvorsteher des 6. Bezirks, gemeinsam mit Gunnar Baumfalk, Geschäftsführer der Block House Restaurantbetriebe Franchise, und dem Franchise-Partner in Wien, Herrn Viacheslav Ashurov das Herzstück des neuen Restaurants, den speziell für Block House entwickelten Lavastein-Grill mit einem Grillrost von 1,5 m². 


„Wir Wiener lieben die Vielfalt, besonders beim Essen. Das neue Block House ergänzt das Angebot am Naschmarkt. Ich freue mich auf die ersten Steaks in dieser tollen Lage“, sagt Markus Rumelhart. 

Nach achtmonatiger Bauzeit und einer Investition von rd. 2,3 Mio. Euro gibt es ab Ende Februar in exponierter Lage am Naschmarkt zarte Steaks, knackige Salate und die original Baked Potato. 

Block House setzt auf eine Vielzahl von Synergien aus der unmittelbaren belebten Nachbarschaft mit vielen Sehenswürdigkeiten. Am neuen Standort in der Linken Wienzeile 4 wird in diesen Tagen unter Volldampf gearbeitet. 

Mehr als 50 Handwerker, überwiegend von regionalen Betrieben und Dienstleitern, spachteln, schleifen, montieren und setzen das Block House typische Interieur in Szene, damit sich ab Ende Februar die Türen zum sogenannten "Soft Opening", dem "Warmlaufen unter Echtbedingungen mit Gästen", öffnen können. 

"Alle Arbeiten sind sehr gut im Zeitplan, wir erwarten mit Vorfreude, dass wir unser erstes Block House in Wien am Ende des Monats präsentieren können", betont Gunnar Baumfalk. Block House schafft mit seinem Engagement in Wien 31 neue Arbeitsplätze. „Wien ist bekannt für seine gute Küche und seine kulinarischen Facetten, daher passt das erste Block House ideal hierher", freut sich Viacheslav Ashurov.  

Das neue Block House bietet seinen Gästen 103 Plätze. Zudem verfügt das Block House am Naschmarkt über einen Clubraum für Gruppen mit bis zu 30 Gästen. Bei schönem Wetter laden weitere 24 Plätze auf der Terrasse zum Verweilen ein.

www.block-gruppe.de 

Frühstücken Sie beim „ROOKIE“ FRANCHISE LOUNGE BREAKFAST am 19. Mai mit rund 20 jungen und innovativen Franchise-Systemen (möglicherweise die Marktführer von Morgen). Lernen Sie diese durch persönliche Gespräche, Vorträge und 1:1 Gespräche intensiver kennen. Buchen Sie jetzt Ihre Teilnahme: www.franchise-breakfast.de 

FRANCHISE LOUNGE: Die etwas andere Franchise Plattform! www.franchise-lounges.de         
FRANCHISE FINANCING: Gründer brauchen Kapital! www.franchise-financing.de

Mittwoch, 15. Februar 2017

Domino’s Deutschland: Geschäftsführer Friedrich Niemax verlässt das Unternehmen

Bei der Domino’s Pizza Deutschland GmbH gibt es eine Veränderung auf der Führungsebene: Friedrich Niemax, Kaufmännischer Geschäftsführer der Domino’s Pizza Deutschland GmbH, verlässt das Unternehmen zum 28.02.2017.
Mit Friedrich Niemax verliert Domino’s Deutschland einen langjährigen und sehr erfahrenen Manager. Der heute 51-Jährige startete 1994 als Produktionsingenieur und hat das Unternehmen in diversen Funktionen über Jahre mit aufgebaut.
Friedrich Niemax war zu Beginn seiner Tätigkeit u. a. verantwortlich für den Aufbau des Qualitätsmanagements, die Planung und Umsetzung neuer Joey’s Pizza Betriebe und deren Eröffnungen sowie die fortlaufende Beratung der Franchise-Partner.
2004 übernahm er die Einkaufs- und Logistikverantwortung von Joey’s Pizza, bevor er 2009 – gemeinsam mit Karsten Freigang – die Geschäftsführung übernahm. Hier verantwortete er die kaufmännische Geschäftsführung der Bereiche Human Ressources, Finanz- und Rechnungswesen, Controlling, Vertragsmanagement, Marketing, IT, Beschaffung / Logistik, Produktentwicklung und Qualitätsmanagement.
In den mehr als 22 Jahren seiner Zugehörigkeit hat Niemax das Unternehmen wie kein anderer geprägt. In seiner Amtszeit ist es dem Unternehmen gelungen, Marktführer im Bereich Pizza Delivery zu werden. Unter seiner Führung konnte der Gruppenumsatz von 73,4 Mio. Euro im Jahre 2008 auf 143,5 Mio. Euro im Jahre 2015 nahezu verdoppelt werden.
Die Übernahme der Joey’s Pizza International GmbH durch die Domino’s Pizza Enterprise Ltd. zum 01.02.2016, an der Friedrich Niemax ebenfalls entscheidend mitgewirkt hat, und die damit verbundene Neuausrichtung, schlug sich in einer geänderten Konzernstruktur nieder: Andrew Rennie, CEO Domino’s Pizza Europe, übernahm die Verantwortung für das gesamte Deutschlandgeschäft des Konzerns.
Zukünftig werden die Aktivitäten hierzulande von Karsten Freigang als alleinigem CEO der Domino’s Pizza Deutschland GmbH geführt.
Karsten Freigang wünscht seinem langjährigem Geschäftsführerkollegen Friedrich Niemax im Namen der Gesellschafter, des Beirats und der Mitarbeiter viel Erfolg auf seinem weiteren Weg und dankt ihm für die gute Zusammenarbeit und seine großen Verdienste in den letzten zwei Jahrzehnten.
Über Domino’s Pizza Deutschland GmbH:
Domino’s Deutschland ist mit über 200 Betrieben, mehr als 130 Franchisepartnern sowie rund 5.000 Mitarbeitern Marktführer im Bereich Pizza Home Delivery und gehört zu den zehn größten Gastro-Franchise-Gebern. Die Marke mit dem rot-blauen Dominostein liefert jährlich über 10 Millionen Pizzen aus und erzielte 2015 einen Netto-Umsatz von 143,5 Millionen Euro (damals Joey’s Pizza Service (Deutschland) GmbH). Dabei verfolgt Domino's stets das Ziel, handgemachte Pizza, Pasta, Salate sowie Chicken Wings, Chicken Strippers und Desserts aus hochwertigen Zutaten schnell und frisch zu liefern.
Frühstücken Sie beim „ROOKIE“ FRANCHISE LOUNGE BREAKFAST am 19. Mai mit rund 20 jungen und innovativen Franchise-Systemen (möglicherweise die Marktführer von Morgen). Lernen Sie diese durch persönliche Gespräche, Vorträge und 1:1 Gespräche intensiver kennen. Buchen Sie jetzt Ihre Teilnahme: http://www.franchise-breakfast.de
FRANCHISE LOUNGE: Die etwas andere Franchise Plattform! http://www.franchise-lounges.de
FRANCHISE FINANCING: Gründer brauchen Kapital! http://www.franchise-financing.de

DAS FUTTERHAUS übernimmt drei „Zoo21“-Märkte und eröffnet neu in Kaiserslautern

Zum 1. Februar übernahm die DAS FUTTERHAUS-Unternehmensgruppe drei „Zoo21“-Standorte und eröffnet einen neuen Markt im rheinland-pfälzischen Kaiserslautern.  

Mit vier Neueröffnungen startet DAS FUTTERHAUS in den Monat Februar. Zwei „Zoo21“-Märkte in Oldenburg sowie der Standort in Bremerhaven firmieren ab Februar unter DAS FUTTERHAUS. Die beiden Oldenburger Märkte werden von Franchisepartnerin Malgorzata Januszewski betrieben, die bereits einen DAS FUTTERHAUS-Standort in Bremen-Vahr erfolgreich führt. 


Der Markt in Bremerhaven wird als eigene Filiale geführt. „Mit der Übernahme der drei `Zoo21‘-Standorte bauen wir unsere Präsenz in Niedersachsen weiter aus“, freut sich Andreas Schulz, Geschäftsführer der DAS FUTTERHAUS-Unternehmensgruppe, über den expansionsstarken Jahresbeginn. Das im Fachmarktzentrum gelegene FUTTERHAUS in Kaiserslautern eröffnet am 2. Februar. Der Markt mit 519 m² Verkaufsfläche wird als Filiale von Marktleiterin Desislava Vassileva geführt.  

www.futterhaus.de 

Frühstücken Sie beim „ROOKIE“ FRANCHISE LOUNGE BREAKFAST am 19. Mai mit rund 20 jungen und innovativen Franchise-Systemen (möglicherweise die Marktführer von Morgen). Lernen Sie diese durch persönliche Gespräche, Vorträge und 1:1 Gespräche intensiver kennen. Buchen Sie jetzt Ihre Teilnahme: www.franchise-breakfast.de 

FRANCHISE LOUNGE: Die etwas andere Franchise Plattform! www.franchise-lounges.de         
FRANCHISE FINANCING: Gründer brauchen Kapital! www.franchise-financing.de 

Dienstag, 7. Februar 2017

FRANCHISE LOUNGE BREAKFAST: 60 ausgewählte Franchise-Interessenten treffen am Freitag auf 30 Franchisegeber!

Dieses mehrmals jährlich stattfindende Event der Franchise Branche trifft auf einen inzwischen hohen Zuspruch.

Das nächste "FRANCHISE BREAKFAST" Meeting findet im Hotel Dorint in Frankfurt am Freitag, den 10. Februar statt.

60 ausgewählte und qualifizierte Franchise-Interessenten frühstücken beim "FRANCHISE LOUNGE BREAKFAST" mit Ihren Wunsch Franchisegebern und nutzen die persönlichen Gespräche sowie die Franchisegeber & Experten Vorträge für Ihre Analyse. Bei den zusätzlich vorab oder spontan gebuchten 30-minütigen 1:1 Gesprächen, nach Abschluss der Vorträge, können weitere Details beidseitig ausgetauscht werden.


Die Franchise-Interessenten verschaffen sich so an einem Tag einen Überblick über 10 Franchise Marktführer und viele weitere innovative und bewährte Franchise-Systeme. Für die Analyse von 4 oder 5 Franchise-Systemen benötigen sie normalerweise 1-2 Monate Zeit und fahren dabei tausende von Kilometern. Das Franchise Lounge Breakfast ermöglicht die Analyse direkt und in kurzer Zeit.

Für das Franchise Breakfast haben sich die führenden Franchise-Systeme Deutschlands u. a. BackWerk, Mrs.Sporty, McDonald´s, Bobby&Fritz, TeeGschwendner, Hallo Pizza, immergrün, Town & Country, La Luna Gelateria, RE/MAX, Ciao Bella und ROCKETRESTAURANTS sowie weitere rund 20 Franchise-Systeme angemeldet.

Die Franchisegeber treffen Sie bereits am Vorabend zu einem "Welcome Get Together" mit einem WINE & DINE TASTING ab 18.30 Uhr in dem Büro von dem Franchise Rechtsanwalt Marco Hero in Frankfurt/Main.

SGP Rechtsanwälte
Neue Mainzer Straße 1
60311 Frankfurt am Main
Tel: 069 6897476-0

Für das leibliche Wohl sorgen Weine der Unternehmerfamilie Schwarzkopf: www.canaxartell.com

und leckere Gerichte der innovativen Systemgastronomie Coa: http://www.coa.as

Frühstücken Sie beim FRANCHISE LOUNGE BREAKFAST am 10. Februar in Frankfurt mit rund 30 Top Franchisegebern und lernen diese durch persönliche Gespräche, Vorträge und 1:1 Gespräche intensiver kennen. Buchen Sie jetzt Ihre Teilnahme: www.franchise-breakfast.de 

FRANCHISE LOUNGE: Die etwas andere Franchise Plattform! www.franchise-lounges.de         
FRANCHISE FINANCING: Gründer brauchen Kapital! www.franchise-financing.de